Line-Up 2018

Am 9. und 10. Juni können wir wieder zur Musik von 9 fantastischen Bands auf dem 44. Rohrer Seefest abfeiern! Um Eure Vorfreude anzufachen, haben wir hier das Line-Up für euch.

Samstag, 9. Juni 2018

12 Uhr: Void of Animus

Wir eröffnen das 44. Rohrer Seefest mit den fünf Jungs von Void of Animus. Seit ihrer Gründung 2014 belebt die Band nicht mehr nur ihre Heimat, den Großraum zwischen Augsburg und Allgäu. Sie nehmen auch bundes- und europaweit Bühnen für sich ein mit ihrem explodierenden Spiel aus Licht, Maskerade und Klang. Mit ihrer farbenfrohen Liveperformance wollen die Jungs Grenzen sprengen und starre Genremuster abschütteln und werden so jeden einzelnen im Publikum an Ort und Stelle abholen.

www.voidofanimus.com

14 Uhr: Pure Sickness

Weiter geht es mit Pure Sickness. Nach der Gründung der Band entdeckten die Jungs ihre Vorliebe für die härteren Musikgenres. So wurden schnell die 4-Riffvariationen gegen schnelles, hartes Gitarrengeschredder und cleane Gesangspassagen durch böse Shouts ersetzt. Bass und Drums fügten dem Ganzen noch den notwendigen Knall hinzu. Nach einigen Studioaufnahmen und zahlreichen Konzerten löste sich die Band 2011 auf. Doch zum Glück wurden Ende 2017 die Grundsteine zum Revival gelegt. So starten Pure Sickness 2018 wieder voll durch - u.a. als Gast auf dem Rohrer Seefest!

www.facebook.com/PureSicknessBand

16 Uhr: Sober Truth

Weiter geht es am traditionell-harten Seefest-Samstag mit Sober Truth. 2007 in Bonn gegründet, verfolgt die vierköpfige Band seit jeher konsequent einen bestimmten Weg: Den des Wandels. Dabei überwinden die Vier sämtliche musikalische Klischees und genretypische Mauern. Das Ergebnis dieser kleinen Evolution ist ein einzigartiger Modern-Metal-Mix, der seine Zuhörer in eine andere Welt entführt. Die Kombination von melancholisch gehaltvollen Klängen, energetisch durschlagenden Gitarrenriffs, einem treibenden Schlagzeug und druckvollen Basslines begeistert Fans aus allen Bereichen des Metal gleichermaßen.

www.sober-truth.com   

18 Uhr: Substation

Breakdowns, Rock-Riffs, abwechselnd Growls, Streams und klarer Gesang, vereint mit House- und EDM-Elementen sorgen bei den Konzerten von Substation für absolute Partystimmung und garantieren den Abriss! 2013 in Hamburg gegründet, erreichte die vierköpfige Trancecore-Band 2016 im Rahmen des Emergenza Band-Contests das Norddeutschland-Finale. Im März 2017 veröffentlichte Substation ihre Debüt-EP "Lost in Vegas". Nach zahlreichen Konzerten und Festival-Slots im vergangenen Jahr haben die Jungs auch 2018 mit geplanter Albumveröffentlichung, Singleauskopplungen und dazugehörigen Musikvideos Großes vor.

www.substation-band.jimdo.com  

20 Uhr: We Scrape The Sky

Headliner an diesem Seefest-Samstag ist die Progressive Metalcore Band We Scrape The Sky aus Köln. Jeder der vier Musiker bringt bereits zu ihrer Gründung 2012 einiges an Erfahrung mit. Gemeinsam entwickeln die Jungs ein starkes Repertoire und spielen damit ihre ersten Shows. 2016 nehmen sie ihre erste EP "Hate/Love" auf. Sie geben sich damit inhaltlich persönlich und geerdet, behandeln in ihren Texten den Kampf mit den eigenen inneren Dämonen. In ihren Liveshows überzeugen die Jungs mit purer Energie. "Wir möchten, dass die Energie, die live entsteht auch genauso bei den Zuschauern ankommt." Davon sind wir überzeugt!

www.facebook.com/wescrapethesky 

Sonntag, 10. Juni 2018

12 Uhr: Knörk

"Ein Knörk ist zwei Knörk ist drei Knörk ist vier Knörk." Mit diesem Zitat eröffnete einst Heribert von Eichelfaß im Jahre 2 v. Chr. seinen weltbekannten Hostenstall, welcher noch heute die Herzen mancher Hühner frohlocken lässt. Was hat sich in der Zwischenzeit getan? Die Familie der Meeressäuger verlernte das Zubereiten gewisser Spiegeleierarten und die Hühner verloren die Fähigkeit zur Levitation. Ist es da nicht folgerichtig, dass vier gestandene Stadtmusikanten sich paaren, um einen Moment später ein Doppel-Ei zu legen? Genießen Sie daher die Niederkunft einmaliger Live-Ausrüstung.

www.facebook.com/knoerk

14 Uhr: Das Kartoffel

Den Seefest-Sonntag eröffnen Das Kartoffel. Die sechs Jungs kombinieren seit 2008 Punkrock mit Ska-Elementen zu einem lebensbejahenden und trinkbaren Musikstil: Fun-Ska-Punk aus dem Schwarzwald. 2013 veröffentlichte die Band ihr erstes Album "Kopfwurm", das sich unter den Zuhörern so großer Beliebtheit erfreute, dass zwei Jahre später mit der zweiten CD "Wegen Uns" nachgelegt wurde. Inzwischen können die Jungs auf 80 Konzerte im In- und Ausland zurückblicken und auch in Zukunft dürfen wir uns auf neue Lieder, Alben und Auftritte freuen - so wie auf dem 44. Rohrer Seefest!

www.facebook.com/daskartoffelfunskapunk

16 Uhr: Noriega Mind

Um 16 Uhr begrüßen wir Noriega Mind auf der Seefest-Bühne. Frontmann Julio Noriega aus Peru wuchs in einer musikalischen Familie auf und bereiste schon früh die Welt, um Musik zu machen. Im Alter von 22 führten ihn seine Wege nach Deutschland, wo er Gitarrist Daniel, Drummer Ben und Bassist Ulf kennenlernte. Schnell stellten die Vier fest, dass die Chemie stimmt und machen seither eine Mischung aus Old School und 70s Rock mit modernen Einflüssen. Noriega Mind beschreibt sich selbst als Quelle der Energie in Form von Musik. Davon werden sie uns sicher live auf dem Seefest überzeugen!

www.facebook.com/noriegamind

18 Uhr: When Stars Collide

Den Sonntags-Headliner und damit den Abschluss des Seefestes bilden dieses Jahr When Stars Collide aus Köln. Die vier Jungs überzeugen mit NEON-Rock, einer frischen Mischung aus Alternative Metal mit Clean-Gesang, elektronischen Samples und poppigen Elementen. Die Band verfolgt ein stringentes Konzept, das sich in ihren Songs sowie in ihrem Sound widerspiegelt. Dies beweisen When Stars Collide mit ihrem Debütalbum "NEON" eindrucksvoll. Die energiegeladenen Songs in Verbindung mit der einzigartigen Liveshow nehmen alle Anwesenden mit auf eine atemberaubende Reise durch ein fernes Universum. Wir freuen uns darauf!

www.whenstarscollide.de